Berlin gewinnt erstes DM-Halbfinale in Langstadt mit 6:4

Berlin gewinnt erstes DM-Halbfinale in Langstadt mit 6:4

Die Tischtennis-Frauen des TTC Berlin Eastside haben zum Auftakt der Halbfinal-Serie mit einem 6:4 beim TSV 1909 Langstadt einen großen Schritt in Richtung Endspiel um die deutsche Meisterschaft gemacht. Bereits am Freitag findet in Berlin das zweite Match statt. Zwei Siege sind zum Einzug ins Finale (17. und 19. Mai) nötig. Sollte es nach den ersten beiden Spielen unentschieden stehen, wird die dritte Begegnung am Wochenende (4./5. Mai) in Berlin ausgetragen.

Berlin war als Hauptrunden-Erster für das Halbfinale gesetzt. Die Südhessinnen hatten sich als Erstliga-Neuling im Viertelfinale gegen Vorjahres-Vizemeister TTG Bingen behauptet.
Der Erfolg der Berlinerinnen war aber ein hartes Stück Arbeit. Nach den Doppeln stand es 1:1, nach der ersten Einzelrunde 3:3. Dabei erwies sich vor allem das obere Paarkreuz der Gastgeber mit der Ex-Berlinerin Petrissa Solja (3:1 gegen Georgina Pota) und der Taiwanesin Hsien-Tzu Cheng (3:0 gegen Xiaona Shan) als stark. Im unteren Paarkreuz dagegen landeten Matilda Ekholm (3:0 gegen Lemmer) und Nina Mittelham (3:1 gegen Kämmerer) klare Berliner Erfolge zur 3:3-Halbzeit.
Nachdem Solja mit ihrem - das Doppel mitgerechnet - dritten Punkt durch das 3:1 gegen Shan Langstadt erneut 4:3 in Führung brachte, war Georgina Potas 3:0 gegen Cheng zum 4:4 für Berlin vorentscheidend. Im unteren Paarkreuz erwiesen sich Ekholm und Mittelham mit ihrem jeweils zweiten Einzelsieg als die deutlich Stärkeren und machten den 6:4-Endstand klar.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 30. April 2019 22:20 Uhr

Weitere Meldungen