Werner erleichtert über Einigung zum Betreiberwechsel

Werner erleichtert über Einigung zum Betreiberwechsel

Thüringens Sozialministerin Heike Werner (Linke) begrüßte die Einigung über einen Insolvenzplan mit den Gläubigern der DRK Krankenhausgesellschaft Thüringen-Brandenburg. Sie sei guten Mutes, dass die Zukunft der betroffenen Häuser langfristig gesichert sei, teilte Werner am Mittwoch mit. Am Tag zuvor hatte die Gläubigerversammlung den Weg für eine Übernahme der vier DRK-Kliniken durch das brandenburgische Gesundheitsunternehmen KMG Kliniken frei gemacht. Nach Angaben des Sozialministeriums wurde der Insolvenzplan vom Amtsgericht Mühlhausen bestätigt.

Heike Werner (Die Linke)

© dpa

Heike Werner (Die Linke), Thüringer Gesundheitsministerin. Foto: Martin Schutt/Archivbild

Der Betrieb soll nach dem Konzept des Käufers an allen drei Thüringer Standorten fortgeführt werden, hieß es. Für die DRK-Krankenhausgesellschaft mit rund 1700 Beschäftigten war Mitte Dezember ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eröffnet worden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 24. April 2019 17:00 Uhr

Weitere Meldungen