Berlin und Buenos Aires setzen auf kulturelle Zusammenarbeit

Berlin und Buenos Aires setzen auf kulturelle Zusammenarbeit

Zum 25. Jubiläum der Partnerschaft zwischen Berlin und Buenos Aires haben beide Großstädte den Wunsch nach kultureller Zusammenarbeit bekräftigt.

Enrique Avogadro und Michael Müller

© dpa

Regierender Bürgermeister Michael Müller (r., SPD) und Kulturminister der Stadt Buenos Aires Enrique Avogadro.

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) sagte am Montagabend (Ortszeit) in der argentinischen Hauptstadt, die Freiheit der Kultur sei wichtig für die Entwicklung der Metropolen und das Zusammenleben. Der Kulturminister von Buenos Aires, Enrique Avogadro, sagte, die Partnerschaft der beiden Städte basiere auf freier Kultur, Vergangenheitserinnerung und Anerkennung der Diversität.
Müller war bei der Einweihung eines gemeinsames Werks der Berliner Urban-Art-Künstler Die Dixons, Boogie und Size Two sowie der Argentinierin Fio Silva dabei. Auf der Wandmalerei an der Front des Kulturzentrums Carlos Gardel gesellt sich unter dem Motto «#FreiheitBerlin goes Buenos Aires» ein Berliner Bär zu argentinischen Vögeln.
Müller sagte, man erlebe wenige Wochen vor den europäischen Wahlen in vielen Ländern, dass es rechte wie linke populistische Kräfte gebe, die Freiheit in der Medienlandschaft, die Freiheit in der Wissenschaft, die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau infrage stellten. Der Regierende Bürgermeister besuchte am Montag in Buenos Aires auch das jüdische Forschungsinstitut IWO, dessen Archive der jüdischen Emigration aus der NS-Zeit 1994 durch einen Bombenanschlag gegen das jüdische Gemeindehaus AMIA schwer beschädigt worden waren. Damals wurden 85 Menschen getötet und mehr als 300 verletzt.
Tausende aus den Trümmern gesammelte Fragmente der historischen Dokumente werden seit Ende 2018 mit Hilfe einer automatisierten Scanner-Technik des Berliner Fraunhofer IPK virtuell rekonstruiert. Das Pilotprojekt soll im Mai im Roten Rathaus in Berlin vorgestellt werden.
Logo beBerlin

Städtepartnerschaften

Das Land Berlin unterhält Partnerschaften mit 17 Städten auf der ganzen Welt, die größtenteils unmittelbar vor und nach der Wiedervereinigung Deutschlands im Jahre 1990 abgeschlossen wurden. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 9. April 2019 10:16 Uhr

Weitere Meldungen