Großer Preis des Gestüts Röttgen Höhepunkt in Hoppegarten

Großer Preis des Gestüts Röttgen Höhepunkt in Hoppegarten

Mit prominenter Besetzung startet am Sonntag die 151. Saison auf der Galopprennbahn in Hoppegarten. Der mit 25 000 Euro dotierte Preis des Gestüts Röttgen ist der Höhepunkt. 94 Pferde gehen in die acht Rennen, das erste beginnt um 14.00 Uhr. «Wir haben sensationellen Zuspruch», sagte Rennbahn-Eigentümer Gerhard Schöningh am Donnerstag in Berlin. «Fast alle Spitzenjockeys sitzen im Sattel, darunter die mehrfachen Champions Eddi Pedroza und Filip Minarik.»

Beim Preis des Gestütes Röttgen treten elf vierjährige und ältere Pferde auf der 1600 Meter langen Distanz an. Beste Chancen auf die Siegprämie von 14 000 Euro besitzt die vierjährige Stute Fountain of Time mit Jockey Soufiane Saadi an. Sie gehört Scheich Mohammed, dem Herrscher des Emirates Dubai und wird von Henri-Alex Pantall im französischen Beaupreau trainiert. Auch die in Mülheim vorbereitete Viva Gloria und die aus Dresden anreisende Armance kommen für den Sieg in Frage.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 4. April 2019 16:50 Uhr

Weitere Meldungen