Musikschullehrer erteilen Finanzsenator «Unterrichtsstunde»

Musikschullehrer erteilen Finanzsenator «Unterrichtsstunde»

Mit einem Konzert haben freie Musikschullehrer und die Gewerkschaft Verdi am Freitagmorgen vor der Finanzverwaltung in Berlin-Mitte für eine bessere Bezahlung demonstriert. Die Protestkundgebung verlief ohne Zwischenfälle, wie die Polizei mitteilte. Laut Verdi nahmen etwa 50 Lehrer an der «Unterrichtsstunde für den Berliner Finanzsenator» teil, 30 waren nach Angaben der Polizei angemeldet. Die Teilnehmer forderten, die Richtlinie «Tarifvertrag für freie Mitarbeiter/innen an den Berliner Musikschulen» umzusetzen. Die Finanzverwaltung kommentierte die Aktion nicht. Verdi kündigte zwei weitere «Unterrichtsstunden» an.

Verdi

© dpa

Ein Protestierender vor einem Logo der Gesellschaft Verdi. Foto: Patrick Seeger/Archivbild

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 29. März 2019 17:20 Uhr

Weitere Meldungen