«Fridays for Future»: Demonstrationen für mehr Klimaschutz

«Fridays for Future»: Demonstrationen für mehr Klimaschutz

Erneut haben am Freitag zahlreiche Schüler in Berlin für mehr Klimaschutz demonstriert. Rund 1000 junge Menschen seien bei der Protestveranstaltung im Invalidenpark in Berlin-Mitte zusammengekommen, sagten die Veranstalter. Deutschlandweit seien es bei rund 40 Veranstaltungen um die 20 000 gewesen.

"Fridays for Future"

© dpa

Hinter einer großen Seifenblase nehmen Theo und sein Vater Wolfgang an der Klima-Kundgebung "Fridays for Future" teil. Foto: Christoph Soeder

Die Umweltbewegung «Fridays for Future» geht auf die 16-jährige Schwedin Greta Thunberg zurück. Diese begann im August 2018 jeden Freitag vor dem Stockholmer Reichstag für den Klimaschutz zu demonstrieren, statt zur Schule zu gehen. In vielen Ländern schlossen sich junge Menschen ihrem Beispiel an. Am kommenden Freitag, 29. März, wird Thunberg bei der Demonstration in Berlin erwartet.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 22. März 2019 17:00 Uhr

Weitere Meldungen