Eisbärenmädchen trifft erstmals auf Tierpark-Besucher

Eisbärenmädchen trifft erstmals auf Tierpark-Besucher

Großer Andrang dürfte programmiert sein: Berlins noch namenloses Eisbärenmädchen ist von heute an erstmals offiziell für das Publikum im Tierpark zu sehen. Eine Garantie, den rund dreieinhalb Monate alten Nachwuchs beim Erkunden der Außenanlage zu beobachten, gibt es aber nicht. Wie der Tierpark mitteilte, werde sich das Mutter-Tochter-Duo nur stundenweise draußen aufhalten und sich ab und an zum Ausruhen in den Stall zurückziehen.

Eisbär-Nachwuchs in Berlin

© dpa

Die kleine, noch namenlose Eisbärin mit ihrer Mutter Tonja. Foto: Kay Nietfeld/Archiv

Am Freitag hatte das Eisbärchen erstmals vor Journalisten seine Kletter- und Schwimmkünste gezeigt. Der Tierpark im östlichen Berliner Stadtteil Friedrichsfelde darf mit dem Nachwuchs auf ein deutliches Besucherplus hoffen, steht er doch sonst oft im Schatten des zentral gelegenen Zoos. Dort hatte Eisbär Knut vor Jahren für großen Rummel gesorgt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 16. März 2019 02:20 Uhr

Weitere Meldungen