Reisemesse ITB beginnt: Branche gibt sich optimistisch

Reisemesse ITB beginnt: Branche gibt sich optimistisch

Mit vorsichtigen Hoffnungen auf eine starke Urlaubssaison beginnt heute die Reisemesse ITB in Berlin. Die deutsche Tourismusbranche rechnet in diesem Jahr trotz eines verhaltenen Starts in das Sommergeschäft mit leicht steigenden Umsätzen. Das Partnerland der 53. ITB (6. bis 10. März) ist Malaysia. Das Land stand vor Beginn der Messe wegen seiner Politik gegenüber Juden und Homosexuellen in der Kritik.

Internationale Tourismus-Börse (ITB)

© dpa

Ein Mitarbeiter hängt an einem Messestand Lampions auf. Foto: Bernd von Jutrczenka

Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB für Fachbesucher geöffnet, am Wochenende können sich auch Privatbesucher über Reiseziele weltweit informieren. Etwa 10 000 Aussteller aus 181 Ländern und Regionen sind in den Messehallen rund um den Berliner Funkturm vertreten. Erstmals zu Gast ist die Insel St. Helena im Atlantik.
Der Fachkongress der Messe beschäftigt sich auch mit den Problemen der Branche. Dazu zählen der drohende Brexit, der ausufernde Massentourismus und die negativen Folgen des Reisens für Umwelt und Klima. Im vorigen Jahr kamen rund 170 000 Besucher zur ITB.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 6. März 2019 03:30 Uhr

Weitere Meldungen