Spandau 04 will Endrunden-Chancen bewahren

Spandau 04 will Endrunden-Chancen bewahren

Die Wasserfreunde Spandau 04 wollen in der Champions League ihre Chance auf das Weiterkommen aufrechterhalten. Die Berliner treffen am Mittwoch (19.00 Uhr) auf das Wasserball-Überraschungsteam von BPM SM Busto Arsizio. Die Lombarden sind als Königsklassen-Neulinge derzeit Gruppenzweiter. Spandau belegt mit zwei Siegen aus acht Partien den sechsten Platz. Vier Teams der Achtergruppe erreichen die Final-8-Endrunde Anfang Juni in Hannover.

Da der aktuelle Tabellenletzte Waspo als Gastgeber automatisch gesetzt ist, werden sich voraussichtlich nur drei Teams sportlich qualifizieren. «Bei noch sechs ausstehenden Partien und dem in der Champions League gültigen Punkte-Modus - drei bei Sieg, einer bei Remis - ist aber trotz schwieriger Ausgangslage noch einiges möglich», sagte Spandaus Manager Peter Röhle. «Also werden wir es auch mit aller Kraft versuchen.»
In Spielen vor eigener Kulisse überzeugte der Hauptstadtclub diese Königsklassen-Saison. «Auf diese Heimstärke wollen wir bauen, zumal Busto Arsizio bisher auswärts mit nur einem Sieg keine Bäume ausgerissen hat», sagte Röhle. «Wir müssen gewappnet sein auf ihre harte Spielweise und dürfen uns diesbezüglich nicht abducken.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 26. Februar 2019 11:50 Uhr

Weitere Meldungen