Uni entzieht CDU-Bundestagsabgeordnetem Steffel Doktortitel

Uni entzieht CDU-Bundestagsabgeordnetem Steffel Doktortitel

Die Freie Universität Berlin (FU) entzieht dem Berliner Bundestagsabgeordneten Frank Steffel (CDU) den Doktortitel. Der Beschluss des Präsidiums fiel einstimmig, wie die Hochschule am Montag mitteilte. Steffel wird nach Angaben seines Büros gegen die Entscheidung klagen.

Frank Steffel (CDU)

© dpa

Der damalige Bundestagswahl-Kandidat Frank Steffel (CDU) posiert vor seinem Wahlkampfplakat. Foto: Matthias Balk/Archiv

Der Präsidiumsentscheidung ging ein Verfahren zu Plagiatsvorwürfen voran - ein Gremium hatte am Ende empfohlen, den Doktortitel abzuerkennen. «Frank Steffel wird vorgeworfen, dass er in seiner Arbeit an zahlreichen Stellen wörtliche oder fast wörtliche Übernahmen in erheblichem Umfang nicht als solche gekennzeichnet hat», hieß es in der Mitteilung der Hochschule.
Zwar gebe der Verfasser für die entsprechenden Passagen Quellen an. «Es wird jedoch nicht ersichtlich, dass er wörtlich oder fast wörtlich Texte anderer Autoren in seine Dissertation eingefügt hat und in welchem Umfang.» Das Präsidium gehe von einer «zumindest bedingt vorsätzlichen Täuschung» aus.
Steffel, der seit 2009 Bundestagsabgeordneter ist, erhielt nach Uni-Angaben im Jahre 1999 den Doktortitel im Fachbereich Wirtschaftswissenschaft für seine Dissertation über die Entwicklung von Unternehmen in den neuen Bundesländern nach der Einheit.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 4. Februar 2019 14:50 Uhr

Weitere Meldungen