Immer weniger Bestattungen in Särgen

Immer weniger Bestattungen in Särgen

In Berlin lassen sich immer weniger Menschen klassisch im Sarg bestatten.

Ein schöner Sarg ist nicht alles

© dpa

Weniger als jede fünfte Bestattung (18 Prozent) war 2017 eine Erdbestattung, wie aus dem neuen Statistischen Jahrbuch hervorgeht. Die große Mehrheit der Toten (82 Prozent) wurde in einer Urne beigesetzt - von ihnen mehr als jeder dritte (38 Prozent) anonym. Die Zahl der Erdbestattungen ist seit Jahren rückläufig. 1991 lag ihr Anteil noch bei 28 Prozent, 72 Prozent waren damals Urnenbeisetzungen.
Auch die Zahl der jährlichen Begräbnisse insgesamt ist gesunken - von rund 41 300 im Jahr 1991 auf etwa 31 100 im Jahr 2017.
Totensonntag
© dpa

Todesfall & Bestattungen

Was tun bei einem Todesfall? Ratgeber zu Bestattungen, Beerdigungen, Traueranzeigen, Kondolenzschreiben und Grabgestaltung. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 31. Dezember 2018 09:10 Uhr

Weitere Meldungen