CDU wettert gegen «Huldigung» der KPD im Abgeordnetenhaus

CDU wettert gegen «Huldigung» der KPD im Abgeordnetenhaus

Die Berliner CDU protestiert gegen eine Veranstaltung zum hundertjährigen Gründungsjubiläum der KPD. Die Fraktion der Linken lädt dazu am 7. Januar in das Abgeordnetenhaus ein. «Ich appelliere an Parlamentspräsident Ralf Wieland, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, um diese geschichtslose Huldigung der Feinde unserer Demokratie und freien Gesellschaft zu untersagen», sagte CDU-Fraktionschef Burkard Dregger am Freitag.

Abgeordnetenhaus von Berlin

© dpa

Das Abgeordnetenhaus von Berlin in der Niederkirchner Straße. Foto: Jens Kalaene/Archiv

Die KPD war zum Jahreswechsel 1918/1919 im Preußischen Landtag, dem heutigen Abgeordnetenhaus, gegründet worden. Für die Linksfraktion ist das ein Anlass, «auf die widerspruchsvolle und wechselvolle Geschichte dieser Partei zurückzublicken und über Schlussfolgerungen für linke Politik heute nachzudenken», wie es in der Einladung heißt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 21. Dezember 2018 12:50 Uhr

Weitere Meldungen