Kränze für die Opfer: Gedenken an Terroranschlag

Kränze für die Opfer: Gedenken an Terroranschlag

Mit einem stillen Gedenken erinnert Berlin zur Stunde an die Opfer und Hinterbliebenen des islamistischen Terroranschlags auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz vor zwei Jahren. An der Berliner Gedächtniskirche versammelten sich am Mittwoch rund 100 Menschen. Auf den Stufen vor dem Mahnmal für die Opfer lagen mehr als ein Dutzend Kränze. Darunter waren auch Gebinde der Botschaften von Israel, Polen und Italien.

Teilnehmer legen am Breitscheidplatz Kränze nieder

© dpa

Mit einem stillen Gedenken erinnert Berlin an die Opfer des Terroranschlags auf dem Weihnachtsmarkt.

Neben Angehörigen der Opfer kamen auch Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD), der Präsident des Abgeordnetenhauses, Ralf Wieland (SPD), mehrere Senatoren, Polizeipräsidentin Barbara Slowik sowie der Opferbeauftragte der Bundesregierung, Edgar Franke.
Am 19. Dezember 2016 war der islamistische Attentäter Anis Amri mit einem entführten Lastwagen in den Weihnachtsmarkt gefahren. Insgesamt wurden bei dem Anschlag 12 Menschen getötet und mehr als 70 verletzt, viele von ihnen schwer. Das Mahnmal - ein knapp 17 Meter langer, goldener Riss im Boden - wurde vor einem Jahr der Öffentlichkeit übergeben. Geplant ist in diesem Jahr nur eine Ansprache des Pfarrers der Gedächtniskirche.
Berlins Regierender Bürgermeister Müller hatte am Montag erklärt: «Noch immer ist die Wunde nicht verheilt, die dieser feige Anschlag gerissen hat.» Auch nach dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Straßburg seien sich beide Städte einig, an ihrer toleranten und weltoffenen Lebensweise festzuhalten. Am Abend ist eine kurze Andacht in der Kirche vorgesehen. Um 20.02 Uhr - Zeitpunkt des Anschlags - wird eine Glocke der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche zur Erinnerung an die Todesopfer zwölf Mal schlagen.
Logo beBerlin

Müller beim Gedenken an den 19. Dezember 2016

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, hat am 19. Dezember 2018 in Gegenwart von Angehörigen zur Erinnerung an die Opfer des Terroranschlags auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz vor zwei Jahren einen Kranz niederlegt. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 19. Dezember 2018 15:56 Uhr

Weitere Meldungen