Otto Waalkes wollte als Kind Klavier spielen

Otto Waalkes wollte als Kind Klavier spielen

Weil seine Eltern kein Geld für ein Klavier hatten, ist Komiker Otto Waalkes (70) zum Gitarrenspieler geworden. Seine erste Gitarre hatte er als Sechsjähriger von seinen Eltern zu Weihnachten geschenkt bekommen, sagte Waalkes der Zeitung «BZ» (Sonntag) in Berlin. «Ich wollte eigentlich ein Klavier, aber das konnten sich meine Eltern nicht leisten».

Otto Waalkes mit Gitarre

© dpa

Der Komiker und Zeichner Otto Waalkes hält im Europa-Park in Rust in seiner Ausstellung eine Gitarre in der Hand. Foto: Patrick Seeger/Archiv

Stattdessen gab es an Heiligabend eine Gitarre, «eine ganz kleine». Sie war demnach eines seiner «schönsten Weihnachtsgeschenke», die er von seinen Eltern bekam. Für seinen späteren Werdegang als Künstler habe das Musikinstrument «schon eine Hauptrolle gespielt». Für das diesjährige Weihnachtsfest mit seiner Familie wünscht sich Waalkes, «dass man zusammensitzt und später am Abend nochmal rausgeht, möglichst im Tiefschnee».

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 2. Dezember 2018 16:20 Uhr

Weitere Meldungen