Spandau 04 gewinnt souverän mit 18:3 gegen den OSC Potsdam

Spandau 04 gewinnt souverän mit 18:3 gegen den OSC Potsdam

Wasserball-Rekordmeister Spandau 04 bleibt in der Wasserball-Bundesliga weiter verlustpunktfrei. Die Wasserfreunde besiegten am Samstag im Nachbarschaftsduell den OSC Potsdam souverän mit 18:3 (4:0,8:0,2:2,4:1). Auch ohne den verletzten Kapitän Marko Stamm sowie die pausierenden Mateo Cuk, Nikola Dedovic und Remi Saudadier dominierte der Gastgeber die Partie gegen seinen Kooperationspartner. Aus dessen Reihen haben die besten Talente ein Zweitspielrecht für die Spandauer.

Nach dem verhaltenen 4:0-Startabschnitt bauten die von Peter Röhle gecoachten Wasserfreunde den Vorsprung gegen die ohne jeden Angriffsdruck agierenden Potsdamer auf 12:0 aus. Nach der Pause schaltete Spandau etwas zurück, so dass der OSC das Resultat etwas freundlicher gestalten konnte. Dreimal erfolgreich waren für Spandau Denis Strelezkij, Ben Reibel und Nika Shushiashvili. Für Potsdam trafen Ferdinand Korbel doppelt und Lu Meo Ulrich.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 17. November 2018 18:00 Uhr

Weitere Meldungen