Tim Raue kocht sich beim «Gault&Millau» in die Weltspitze

Tim Raue kocht sich beim «Gault&Millau» in die Weltspitze

Tim Raue bleibt unter Berlins Köchen für die Tester des «Gault&Millau» das Maß aller Dinge: Der Restaurantführer erhebt ihn mit seinem Kreuzberger Restaurant in den Rang eines Weltklasse-Kochs. Der 44-Jährige erhält in der am Sonntag veröffentlichten Bewertung 19,5 von 20 Punkten. Drei Köche stiegen demnach mit erstmals 16 Punkten in die Klasse der «Kochkünstler» auf: Nicolas Hahn vom «Am Steinplatz» in Charlottenburg, Max Strohe vom «Tulus Lotrek» in Kreuzberg und Dylan Watson-Brawn vom «Ernst» in Wedding. In diesem Jahr haben die Tester 72 Restaurants in Berlin bewertet, 56 Küchenchefs wurden symbolisch mit Kochmützen ausgezeichnet.

Tim Raue

© dpa

Sternekoch Tim Raue steht beim politischen Sommerfest «Bild100» der Axel Springer AG in Berlin. Foto: Michael Kappeler/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 11. November 2018 13:00 Uhr

Weitere Meldungen