Kundgebung gegen Antisemitismus am Brandenburger Tor

Kundgebung gegen Antisemitismus am Brandenburger Tor

Mehr als 200 Menschen haben in Berlin gegen Antisemitismus und Judenhass in Deutschland protestiert. Das Motto der Veranstaltung lautete «70 Jahre Israel – Solidarität mit den Juden und ihrem Staat in Zeiten wachsenden Hasses». Wie die Polizei mitteilte, verlief die Kundgebung am Brandenburger Tor am Samstagnachmittag zunächst ohne Zwischenfälle. Viele Israelflaggen waren zu sehen. «Für die Sicherheit jüdischen Lebens in Deutschland» stand auf einem Transparent. Aufgerufen hatten vier christliche Initiativen, darunter «Christen an der Seite Israels» und «Initiative 27. Januar».

"Mauer der sozialen Spaltung"

© dpa

Über 200 Menschen bei Kundgebung gegen Antisemitismus am Brandenburger Tor. Foto: Christoph Söder

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 10. November 2018 17:40 Uhr

Weitere Meldungen