Studie: Vorlesen erleichtert das Lesenlernen

Studie: Vorlesen erleichtert das Lesenlernen

Mit regelmäßigem Vorlesen können Eltern ihren Kindern das Lesenlernen deutlich erleichtern. Nach einer neuen Studie der Stiftung Lesen fallen 78 Prozent der Kinder, denen mehrmals die Woche oder auch täglich vorgelesen wurde, das Lesenlernen leicht. Von den Mädchen und Jungen, die diese Erfahrung selten oder nie gemacht haben, lernen nur 50 Prozent das Lesen ohne Probleme. «Lesenlernen ist kein Kinderspiel. Vorlesen schafft die besten Voraussetzungen, damit Kinder dieser Aufgabe in der Grundschule gewachsen sind», sagte Antje Neubauer, Leiterin des Fachkuratoriums Bildung der Deutsche Bahn Stiftung. Bereits 15 Minuten Vorlesen genügen demnach. Die «Vorlesestudie 2018» wurde am Montag in Berlin vorgestellt.

Vorlesen

© dpa

Eine Lehrerin liest in der Grundschule ihren Drittklässlern aus einem Buch vor. Foto: Felix Kästle/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 29. Oktober 2018 17:14 Uhr

Weitere Meldungen