Bundesratspräsident: Rechtspopulisten laut entgegenstellen

Bundesratspräsident: Rechtspopulisten laut entgegenstellen

Bundesratspräsident Michael Müller (SPD) hat die Menschen in Deutschland aufgerufen, sich Rechten und Rassisten entgegenzustellen. «Wir dürfen nicht zulassen, dass die Minderheit einer neuen Rechten die Deutungshoheit über das Erreichte an sich reißt und dabei die Grundwerte unserer Gesellschaft missachtet», sagte Müller am Mittwoch bei einem Festakt zum 28. Jahrestag der Deutschen Einheit in Berlin. «Dem müssen wir Einhalt gebieten», fügte er hinzu. «Es ist Zeit, offen und laut für unsere Grundwerte einzustehen.»

Michael Müller

© dpa

Michael Müller (SPD), Regierender Bürgermeister, am Rednerpult. Foto: Michael Kappeler

Die Mehrheit der Menschen distanziere sich von Rechtspopulisten und stehe gegen sie auf, zeigte sich Berlins Regierender Bürgermeister überzeugt. Das sei im übrigen keine Frage von Ost und West. Vielmehr stünden alle Menschen im Land in der Verantwortung, gegen Antisemitismus, Fremdenhass und Rechtspopulismus einzutreten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 3. Oktober 2018 13:20 Uhr

Weitere Meldungen