Polizei zieht positives Fazit nach Erdogan-Demo in Berlin

Polizei zieht positives Fazit nach Erdogan-Demo in Berlin

Die Demonstration «Erdogan not welcome» mit mehreren Tausend Teilnehmern ist nach Polizeiangaben überwiegend störungsfrei verlaufen. Wie die Beamten am Samstag mitteilten, gab es am Freitagnachmittag acht Festnahmen, unter anderem wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz. Vereinzelt sei Pyrotechnik gezündet worden. Die Polizei zählte mehrere Tausend Teilnehmer, eine genaue Zahl nannten die Beamten nicht. Die Demo zog vom Potsdamer Platz über Schöneberg zum Großen Stern und richtete sich gegen die Politik des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan.

Demonstration gegen Erdoğan

© dpa

Demonstration gegen den Besuch des türkischen Präsidenten Erdoğan in Berlin. Foto: Arne Immanuel Bänsch

Während Erdogans Staatsbesuch waren 4200 Polizisten aus Berlin, sieben weiteren Bundesländern und von der Bundespolizei im Einsatz. Erdogan war am Donnerstag in Berlin eingetroffen und sollte am Samstag weiter nach Köln fliegen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 29. September 2018 10:40 Uhr

Weitere Meldungen