Staatsbesuch von Erdogan: Sicherheitsmaßnahmen und Staus

Staatsbesuch von Erdogan: Sicherheitsmaßnahmen und Staus

Wenige Stunden vor der Ankunft des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Berlin sperrt die Polizei ab heute früh Teile der Ost-Innenstadt ab. Autofahrer müssen bis zum Samstag mit zusätzlichen Staus rechnen.

Türkei- und Deutschlandflagge

© dpa

Die Flaggen der Bundesrepublik Deutschland und der Türkei wehen vor dem Brandenburger Tor.

Von heute früh bis zum Samstagnachmittag dürfen im Regierungsviertel zwischen Bundeskanzleramt, Reichstagsgebäude und dem Adlon weder Autos noch Fahrräder oder sonstige Gegenstände abgestellt werden. Nachbarn und Lieferanten des Hotels Adlon werden besonders kontrolliert und müssen Ausweise dabei haben.

Demonstrationen sorgen für zusätzliche Verkehrsbehinderungen

Am Freitag gelten die strengen Sicherheitsvorkehrungen zusätzlich auch in einem größeren Gebiet um die Neue Wache an der Straße Unter den Linden und rund um das Schloss Bellevue. Außerdem gibt es eine große und mehrere kleine Demonstrationen gegen Erdogan, die für weitere Verkehrsbehinderungen sorgen. Erdogan wird am Donnerstagmittag auf dem militärischen Teil des Flughafens Tegel landen, zweimal im Hotel Adlon übernachten und am Samstagvormittag weiter nach Köln fliegen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 27. September 2018 08:23 Uhr

Weitere Meldungen