DLV-Präsident Kessing nach EM: «Das war ein Sommermärchen»

DLV-Präsident Kessing nach EM: «Das war ein Sommermärchen»

Aus Sicht der Gastgeber waren die 24. Leichtathletik- Europameisterschaften in Berlin ein voller Erfolg. «Das war ein Sommermärchen, nicht nur für die deutsche Leichtathletik, sondern für die Leichtathletik insgesamt», sagte DLV-Chef Jürgen Kessing am Sonntag auf der Bilanz-Pressekonferenz des Deutschen Leichtathletik- Verbandes.

Jürgen Kessing

© dpa

Jürgen Kessing, Präsident des Deutschen Leichtathletik Verbands DLV, lächelt beim Porträttermin. Foto: Michael Kappeler/Archiv

«Im Stadion haben wir genau das bekommen, was wir uns gewünscht haben: ein Gänsehaut-Feeling», sagte der DLV-Präsident. «Wir alle haben da einen Schub bekommen, den wir in den nächsten Jahren auch nutzen werden.»
Vor den letzten acht Medaillenentscheidungen am Sonntagabend im Olympiastadion hatten die deutschen Asse schon 17 Medaillen gewonnen: fünfmal Gold, siebenmal Silber und fünfmal Bronze. Das war insgesamt schon eine Plakette mehr als bei der EM 2016 in Amsterdam. «Am Tag X performen - das war unser Motto. Und davon ist sehr, sehr viel aufgegangen. Man hat gesehen, dass wir sehr sicher waren, dass wir gut vorbereitet waren», betonte DLV-Sportchef Idriss Gonschinska.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 12. August 2018 15:20 Uhr

Weitere Meldungen