Längste Mondfinsternis des Jahrhunderts: Sternwarte lädt ein

Längste Mondfinsternis des Jahrhunderts: Sternwarte lädt ein

104 Minuten lang taucht der Mond in den Erdschatten ein: Die besonders lange totale Mondfinsternis können Interessierte an diesem Freitagabend in der Archenhold-Sternwarte in Treptow beobachten.

Totale Mondfinsternis

© dpa

Der rot erscheinende Vollmond steht während einer totalen Mondfinsternis am Himmel.

Dort stehen bei der «Langen Nacht der Astronomie» Teleskope bereit, wie die Stiftung Planetarium Berlin am Montag mitteilte. Der Mond gehe in Berlin kurz vor 21.00 Uhr bereits verfinstert auf und sei zwischen 21.29 und 23.13 Uhr völlig im Schatten der Erde, sagte eine Sprecherin. Es ist die längste totale Mondfinsternis in diesem Jahrhundert.

Blick auf die Internationale Raumstation (ISS) möglich

Gutes Wetter vorausgesetzt, seien auch die Planeten Venus, Jupiter und Saturn sowie die Internationale Raumstation (ISS) zu entdecken. Daneben soll es bei der «Langen Nacht» auch Ausstellungen sowie Experimentier- und Bastelstationen geben. Der Eintritt ist frei. Sollte es am Freitagabend bewölkt sein, werde das Programm verkürzt, bei Regen falle es aus, kündigten die Veranstalter an.
Frühling 2015
© dpa

Vorhersagen

Die detaillierten Wettervorhersagen für Berlin mit Prognosen für die nächste Woche. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 23. Juli 2018 15:35 Uhr

Weitere Meldungen