Starkregen: überschwemmte Straßen und Feuerwehreinsätze

Starkregen: überschwemmte Straßen und Feuerwehreinsätze

Starke Regenfälle haben in Berlin am Donnerstagmorgen für überschwemmte Straßen und einige Feuerwehreinsätze gesorgt. Die Rettungskräfte mussten am Donnerstagmorgen wegen zwei Wasserschäden in den oberen Stockwerken von Wohnhäusern ausrücken, wie die Leitstelle mitteilte. In einem anderen Fall wurde die Feuerwehr wegen eines Baumes alarmiert, der umzukippen drohte. Die Berliner S-Bahn meldete einen regulären Betrieb.

Regen in Berlin

© dpa

Passanten gehen im Regen über den Potsdamer Platz. Foto: Kay Nietfeld/Archiv

Nach wochenlanger Trockenheit hatten am Mittwochabend dicke Regenwolken die Hauptstadt erreicht. Ein kleinräumiges Tief beeinflusse mit sehr feuchter Luft das Wetter in Brandenburg und Berlin, teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Mit Ausnahme des südlichen Brandenburgs gebe es gebietsweise Starkregen - mit Mengen zwischen 20 und 35 Liter pro Quadratmeter in sechs Stunden. Die Temperaturen liegen bei maximal 22 bis 24 Grad. Am Nachmittag und Abend gehe der Regen in Schauer und Gewitter über, in der Nacht zu Freitag ziehe er gen Osten weiter.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 12. Juli 2018 08:20 Uhr

Weitere Meldungen