Angelunterricht ist «Erziehung zur Grausamkeit»

Angelunterricht ist «Erziehung zur Grausamkeit»

Die Tierschutzorganisation Peta hat die geplanten schulischen Angebote zum Angeln in Mecklenburg-Vorpommern als «Erziehung zur Grausamkeit» kritisiert. Die Fachreferentin für Fische und Meerestiere bei Peta, Tanja Breining, erklärte am Mittwoch, Kinder sollten stattdessen lernen, wie man anderen Lebewesen - egal ob Mensch oder Tier - mit Freundlichkeit und Respekt begegne. Peta forderte Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD) auf, das Angebot des Landesanglerverbands abzulehnen, mit dem Projekt «Angeln macht Schule» an der Nachmittagsgestaltung von Ganztagsschulen teilzunehmen.

Ein Mädchen befestigt einen Köder am Haken

© dpa

Ein Mädchen befestigt einen Köder am Haken. Foto: Elena Zelle/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 6. Juni 2018 13:30 Uhr

Weitere Meldungen