Berlins Regierungschef Müller trifft Papst Franziskus

Berlins Regierungschef Müller trifft Papst Franziskus

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) trifft am 26. Mai Papst Franziskus im Vatikan. Das Oberhaupt der katholischen Kirche empfängt den amtierenden Bundesratspräsidenten zu einer Privataudienz, wie Berliner Senat und Bundesrat am Freitag mitteilten. Nach der Begegnung spricht der SPD-Politiker noch mit Kardinalsstaatssekretär Piero Parolin, einem wichtigen Kurienkardinal, der unter anderem die Außenpolitik des Vatikans koordiniert. Begleitet wird Müller vom evangelischen Berliner Bischof Markus Dröge sowie der Leiterin des Katholischen Büros Berlin-Brandenburg, Martina Köppen.

Michael Müller

© dpa

Michael Müller (SPD), SPD-Landesvorsitzender und Regierender Bürgermeister von Berlin nach einer Sitzung. Foto: Bernd von Jutrczenka/Archiv

Nach seinem Aufenthalt im Vatikan trifft Müller am 26. Mai die Präsidentin des italienischen Senats, Alberti Caselatti, sowie Roms Bürgermeisterin Virginia Elena Raggi. Er fliegt bereits am 24. Mai nach Italien, um in seiner Funktion als Berliner Regierungschef die Architektur-Biennale in Venedig zu besuchen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 18. Mai 2018 16:20 Uhr

Weitere Meldungen