AfD: «Berghain»-Antrag ist zurückgezogen

AfD: «Berghain»-Antrag ist zurückgezogen

Der AfD-Antrag gegen den Berliner Club «Berghain» ist zurückgezogen. Das sagte der Sprecher des AfD-Landesverbands, Ronald Gläser, der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag. «Die AfD ist keine Verbotspartei.» Zuvor hatte ein Antrag in Friedrichshain-Kreuzberg für Wirbel gesorgt, der den Club mit Blick auf Sex und Drogen attackiert hatte. Die Antragsstellerin war Sibylle Schmidt (parteilos), die stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Bezirksparlament. Die AfD hat in dem Bezirk 3 der 55 Sitze.

Ronald Gläser (AfD)

© dpa

Ronald Gläser (AfD) bei der ersten Sitzung des Berliner Abgeordnetenhaus der 18. Wahlperiode in Berlin. Foto: Michael Kappeler/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 19. April 2018 14:10 Uhr

Weitere Meldungen