FSV Zwickau mit Personalsorgen vor Auswärtsspiel

FSV Zwickau mit Personalsorgen vor Auswärtsspiel

Fußball-Drittligist FSV Zwickau hat vor dem Auswärtsspiel am Sonntag bei der SpVgg Unterhaching mit Personalsorgen zu kämpfen. Neben den Innenverteidigern Nico Antonitsch (Oberschenkelverletzung) und Toni Wachsmuth (Aufbautraining nach grippalem Infekt) fällt auch Mittelfeldspieler Jan Washausen aufgrund einer Meniskusverletzung aus. Darüber hinaus steht hinter dem Einsatz der angeschlagenen Fabian Eisele und Aykut Öztürk noch ein Fragezeichen. «Bei beiden Spielern besteht noch die Möglichkeit, dass sie mitfahren. Die Entscheidung fällt nach dem Abschlusstraining am Samstag», erklärte Co-Trainer Danny König. Obwohl der Klassenerhalt des FSV nach dem Insolvenzantrag des Chemnitzer FC und dem damit drohenden Neun-Punkte-Abzug so gut wie feststeht, wollen die Zwickauer nach sechs sieglosen Spielen in Serie in Unterhaching endlich wieder gewinnen. «Jetzt sind auch wir Führungsspieler gefragt, um auf dem Platz voranzugehen und, wenn nötig, die anderen verbal mitzureißen. Das soll keine Kaffeefahrt werden. Wir sind Sportler und wollen immer als Sieger vom Platz gehen», sagte Stürmer Ronny König am Freitag.

Torsten Ziegner

© dpa

FSV-Trainer Torsten Ziegner ist vor dem Spiel im Stadion. Foto: Hendrik Schmidt/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 13. April 2018 16:40 Uhr

Weitere Meldungen