Chefin der Berliner Polizeigewerkschaft gibt Amt ab

Chefin der Berliner Polizeigewerkschaft gibt Amt ab

Die Vorsitzende der Berliner Polizeigewerkschaft (GdP), Kerstin Philipp, gibt ihr Amt ab. Auf dem Landesdelegiertentag der GdP am 18. April werde sie nicht erneut kandidieren, teilte Philipp am Dienstag mit. Zuvor hatte die «Berliner Morgenpost» berichtet.

Kerstin Philipp

© dpa

Die Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei in Berlin Kerstin Philipp. Foto: Britta Pedersen/Archiv

Die vergangenen vier Jahre hätten ihr viel abverlangt, so Philipp laut GdP-Mitteilung. Nun seien erste Erfolge sichtbar. Genannt wurden unter anderem die angekündigten Investitionen in die Ausstattung der Polizisten sowie die Aussicht auf eine bessere Besoldung. Philipp ist auch stellvertretende Bundesvorsitzende der Polizeigewerkschaft.
Für die Nachfolge in Berlin stehen laut Gewerkschaft zwei Kandidaten bereit. Es sind Steve Feldmann aus der Direktion 4 und Norbert Cioma aus dem Landeskriminalamt. Beide hätten unterschiedliche Vorstellungen, wie es mit dem Landesbezirk weitergehen soll. Beide setzten sich aber für bessere Arbeitsbedingungen ein.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 27. März 2018 11:30 Uhr

Weitere Meldungen