Malerin Sarah Haffner mit 78 Jahren in Dresden gestorben

Malerin Sarah Haffner mit 78 Jahren in Dresden gestorben

Die Malerin und Autorin Sarah Haffner ist am Sonntag im Alter von 78 Jahren in einem Dresdner Pflegeheim gestorben. Entsprechende Angaben der Pflegeeinrichtung bestätigte die Familie der Künstlerin am Montag. Die Beisetzung soll voraussichtlich nach Ostern stattfinden, teilte das damit beauftragte Bestattungshaus mit. Haffner wurde im britischen Cambridge geboren und war die Tochter des Historikers Sebastian Haffner («Anmerkungen zu Hitler»). Sie hatte sich seit Ende der 1960er Jahre in der Frauenbewegung engagiert und einen Film über Gewalt in der Ehe produziert. Sarah Haffner wohnte und wirkte in Berlin. Die letzten Monate ihres Lebens verbrachte sie in Dresden, wo ihr Sohn als Fotograf lebt und arbeitet.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 12. März 2018 11:50 Uhr

Weitere Meldungen