Eisspeedway: Russe Koltakow baut in Berlin WM-Führung aus

Eisspeedway: Russe Koltakow baut in Berlin WM-Führung aus

Eisspeedway-Weltmeister Dmitri Koltakow hat den ersten Tag der WM-Läufe im Berliner Horst-Dohm-Eisstadion dominiert. Der Russe siegte im Vierer-Endlauf vor seinen Landsleuten Dmitri Chomitsewitsch und dem Überraschungs-Dritten Martin Haarahiltunen aus Schweden. In der WM-Wertung baute Koltakow seinen Vorsprung auf 101 Punkte aus. Bester nichtrussischer Fahrer ist in der Gesamtwertung der Schwede Haarahiltunen.

Eisspeedway

© dpa

Eisspeedway-Training im Horst-Dohm-Eisstadion. Foto: Soeren Stache/Archiv

Von den beiden deutschen Fahrern landete Hans Weber aus Schliersee mit fünf Punkten auf Platz zwölf. Der neue deutsche Meister Max Niedermaier aus Edling belegte mit vier Zählern den 13. Rang. Am morgigen Sonntag findet der WM-Grand-Prix 6 statt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 3. März 2018 22:00 Uhr

Weitere Meldungen