Lotto-Stiftung: Millionensumme an 22 Berliner Vorhaben

Lotto-Stiftung: Millionensumme an 22 Berliner Vorhaben

22 Projekte erhalten von der Lotto-Stiftung Berlin insgesamt 5,2 Millionen Euro. Die Verteilung der Mittel beschloss der Stiftungsrat in seiner ersten Sitzung in diesem Jahr, wie die Organisation am Donnerstag mitteilte.

Lotto

© dpa

Das Logo von Lotto auf einem Schild vor der Zentrale Niedersachsen.

Mit 350 000 Euro unterstützt die Stiftung zum Beispiel den Umbau von zwölf Wohnungen für Stipendiaten über dem neuen Streetart-Museum «Urban Nation» in Schöneberg. Künstlern soll auf diese Weise ein Aufenthalt in Berlin mit Anbindung an das Museum ermöglicht werden.
Ein Zuschuss von 200 000 Euro kommt Aufführungen der großen «Faust»-Inszenierung des Ex-Volksbühnen-Intendanten Frank Castorf zugute. Unter anderem soll das Stück im Mai 2018 mehrfach im Haus der Berliner Festspiele zu sehen sein.
Unter den geförderten Vorhaben ist zudem ein Projekt, bei dem sich benachteiligte Jugendliche mittels eines Flugsimulators beruflich orientieren können. In Friedrichshain wird mit den Geldern eine alte Friedhofskapelle in einen Kulturort umgewandelt.
Die Lotto-Stiftung unterstützt zum Beispiele Projekte aus Kultur und Sport und verfolgt gemeinnützige Zwecke. Wie viel Geld ausgeschüttet wird, hängt von der Anzahl der Lotto-Tipps ab. Von jedem bei Lotto Berlin gespielten Euro fließen den Angaben zufolge mindestens 20 Cent in die Stiftung.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 1. März 2018 11:55 Uhr

Weitere Meldungen