Weiterbetrieb der Fähre F11 wird geprüft

Weiterbetrieb der Fähre F11 wird geprüft

Seit 1896 verkehrt zwischen den Anlegestellen Baumschulenweg im Ortsteil Treptow und Wilhelmstrand in Oberschöneweide die Spreefähre F11.

Fähre F11 in Berlin

© dpa

Die Spreefähre F11 verkehrt zwischen Baumschulenweg und Wilhelmstrand.

Eigentlich sollte der Betrieb nach dem Willen des Senats schon Ende 2017 eingestellt werden. Die im Dezember 2017 eröffnete Brücke über die Spree in der Nähe mache die Fähre überflüssig, hieß es. Doch Anwohner und Freunde der Fähre wehrten sich - die Fähre sei Transportmittel und Tradition zugleich.
Jetzt werden die Fahrgäste gezählt und dann eine Entscheidung getroffen. Laut Senatsverkehrsverwaltung wird das aber nicht vor dem Herbst 2018 passieren. Die Initiative «Rettet die F11» ist laut Mitgründer Bernhard Muschik zuversichtlich: «Es waren nicht weniger Menschen mit der Fähre - eher im Gegenteil. Sogar im trüben Januar gab es sonntags regelmäßig mehr als 200 Fahrgäste.»
Fähre der BVG Wannsee-Kladow
© Arne Janssen/BerlinOnline

Fähren in Berlin

Fähren in Berlin: Infos zu Linien, Anlegestellen und Tickets mehr

Baustelle
© dpa

Verkehrsnachrichten

Nachrichten zum öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und zum Individualverkehr auf den Berliner Straßen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 26. Februar 2018 09:58 Uhr

Weitere Meldungen