Senat will Situation an Bürgerämtern verbessern

Senat will Situation an Bürgerämtern verbessern

Der Berliner Senat will die Situation in den Bürgerämtern verbessern. Wie das gehen soll, will IT-Staatssekretärin Sabine Smentek am Freitag der Öffentlichkeit erläutern. Unter anderem geht es um einheitliche Standards in allen Bezirken, mehr Personal für die Ämter, mehr Digitalisierung und eine bessere übergreifende Steuerung bestimmter Abläufe.

Ein «Bürgeramt»-Schild

© dpa

Ein Schild mit der Aufschrift «Bürgeramt». Foto: Susann Prautsch/Archiv

In den Vorjahren mussten Berliner häufig sehr lange auf Termine und die Bearbeitung ihrer Anliegen in den Bürgerämtern warten. Ziel des rot-rot-grünen Senats ist es, dass jeder Bürger innerhalb von 14 Tagen einen Termin buchen kann.
Das klappt in einigen Bezirken gerade online inzwischen schon recht gut, in anderen Bezirken weniger. Allerdings führt der Weg dann nicht immer in das Wunschbürgeramt im eigenen Stadtteil. Mitunter sind weitere Wege zu Ämtern in anderen Stadtteilen oder Bezirken erforderlich.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 9. Februar 2018 00:50 Uhr

Weitere Meldungen