Mann schwebt nach Wohnungsbrand in Lebensgefahr

Mann schwebt nach Wohnungsbrand in Lebensgefahr

Nach dem Brand einer Wohnung in Berlin Neu-Hohenschönhausen schwebt der Mieter in Lebensgefahr. «Er wurde mit einer schweren Kohlenmonoxid-Vergiftung ins Krankenhaus eingeliefert», sagte eine Polizeisprecherin. Das Feuer war am Mittwochmorgen in der Wohnung im sechsten Stock eines Mehrfamilienhauses in der Rüdickenstraße ausgebrochen. Nach Angaben der Rettungskräfte stand ein Sofa in Flammen.

Rettungswagen

© dpa

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. Foto: Nicolas Armer/Archiv

Feuerwehrleute fanden den 63-jährigen Mieter bewusstlos liegend auf dem Fußboden. Er wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik auf die Intensivstation gebracht. Weitere Menschen kamen nicht zu Schaden. Die Brandursache war zunächst noch unklar, teilte die Polizei mit.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 17. Januar 2018 13:40 Uhr

Weitere Meldungen