NSU-Untersuchungsausschuss prüft Anwerbung von V-Mann

Der NSU-Untersuchungsausschuss des Brandenburger Landtags will sich heute mit der Anwerbung von V-Leuten durch den Verfassungsschutz in den 1990er Jahren beschäftigen. Dabei geht es insbesondere um den V-Mann «Piatto», der der Behörde frühzeitig Hinweise auf das rechtsextreme NSU-Trio gegeben hatte. Dazu wird eine Oberstaatsanwältin als Zeugin gehört, die 1995 gegen den späteren V-Mann einen Prozess wegen gefährlicher Körperverletzung geführt hatte.
V-Mann «Piatto»
Der V-Mann «Piatto» (l). Foto: Marc Müller/Archiv © dpa

Der Mann wurde dann wegen versuchten Mordes an einem Nigerianer zu acht Jahren Haft verurteilt und noch in der Untersuchungshaft als V-Mann «Piatto» angeworben. Seine Hinweise auf das NSU-Trio sollen vom Brandenburger Verfassungsschutz nicht ausreichend an die Behörden anderer Bundesländer weitergegeben worden sein.

Quelle: dpa
Aktualisierung: Freitag, 8. Dezember 2017 01:20 Uhr

max 20°C
min 14°C
Teils bewölkt mit vereinzelten Schauern Weitere Aussichten »

Allergie

Pollenallergie
Heuschnupfen, Allergien gegen Lebensmittel, Milben, Medikamente und Tierhaare plus Behandlung mehr »

Veranstaltungen in Brandenburg

Choriner Kloster
Tipps für Feste, Konzerte, Kultur und Kunst, Veranstaltungen, Events, Kinderprogramme und mehr »

Aktuelle Verbraucher-Nachrichten

Aktuelle Shopping-Tipps

Messekalender Berlin

IFA
Die wichtigsten Messe-Termine für 2018 in der Übersicht. mehr »

Berlin.de auf Facebook

Facebook
Werden Sie Fan von Berlin.de, dem offiziellen Stadtportal der Hauptstadt Deutschlands. mehr »

Berlin.de auf Twitter

Twitter
Folgen Sie uns und lesen Sie die aktuellen Meldungen aus Berlin auch in Ihrem Twitterfeed. mehr »

Berlin.de - Newsletter

Newsletter-Software
Die Tipps für das Wochenende, ausgewählt von der Berlin.de-Redaktion. Einmal wöchentlich kostenlos in Ihr Postfach. mehr »

Restaurant-Guide Berlin

Besteck hochkant
Berliner Restaurants, Bars und Cafés sortiert nach Bezirken, Küchenstilen und Restaurant-Typ. mehr »
(Bilder: dpa; Messe Berlin GmbH; facebook; Twitter; Klicker/pixelio.de)