Flüchtlinge am Alexanderplatz: Baukonzept wird vorgestellt

Flüchtlinge am Alexanderplatz: Baukonzept wird vorgestellt

Flüchtlingswohnungen und Künstlerateliers direkt am Alexanderplatz - diese Vision haben mehrere Berliner Stadtentwicklungsinitiativen.

Christian Hanke

© dpa

Bezirksbürgermeister von Berlin Mitte, Christian Hanke (SPD). Foto: Thalia Engel/Archiv

Sie wollen das leerstehende «Haus der Statistik» in eine Art Begegnungsstätte verwandeln: für Kulturschaffende und geflüchtete Menschen. Ein Konzept dafür wollen die Initiatoren am Freitag (11. Dezember 2015) in Berlin vorstellen.
Unterstützt wird der Plan vom Bürgermeister des Bezirks Mitte, Christian Hanke (SPD). Mit dem Konzept werde «das Flair des experimentellen Berlin» mitten im Zentrum erhalten, erklärte er.
Das zu DDR-Zeiten gebaute «Haus der Statistik» steht seit Jahren leer und ist stark heruntergekommen. Bis 2008 beherbergte der rund 40 000 Quadratmeter große Plattenbau die Stasi-Unterlagenbehörde und die Berliner Außenstelle des Statistischen Bundesamts.
Alexanderplatz
© dpa

Alexanderplatz

Ob in den 1920er Jahren, zu DDR-Zeiten oder heute: Der berühmte Alexanderplatz war und bleibt einer der lebendigsten Plätze Berlins. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 11. Dezember 2015 08:29 Uhr

Weitere Meldungen