Chefin der Fluglärmkommission soll neue Staatssekretärin werden

Chefin der Fluglärmkommission soll neue Staatssekretärin werden

Die Chefin der Fluglärmkommission für den Hauptstadtflughafen, Kathrin Schneider, soll neue Staatssekretärin im Brandenburger Infrastrukturministerium werden. Sie würde damit auf Rainer Bretschneider folgen, der als Flughafen-Staatssekretär in die Staatskanzlei von Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) wechseln soll. Das erfuhr die Nachrichtenagentur dpa am Dienstag aus gut unterrichteten Regierungskreisen. Zuvor hatte das RBB-Nachrichtenmagazin «Brandenburg Aktuell» vorab darüber berichtet.

Kathrin Schneider

© dpa

Schneiders Position prägt Maximum an Koordination. Foto: R. Schlesinger/Archiv

Ministeriumssprecher Jens-Uwe Schade wollte die Personalie mit Blick auf die Flughafen-Aufsichtsratssitzung an diesem Mittwoch nicht kommentieren. Platzeck soll dabei zum Vorsitzenden des Kontrollgremiums gewählt werden. Er hatte am Montag angekündigt, dass der bisherige Verkehrsstaatssekretär Bretschneider in der Staatskanzlei eine spezielle Arbeitseinheit zum Flughafenbau leiten solle, bis der Airport in Betrieb ist.
Die 50-jährige Schneider ist derzeit Leiterin der Gemeinsamen Planungsabteilung Berlin-Brandenburg. Seit 2010 ist sie zudem Vorsitzende der Fluglärmkommission - ein beratendes Gremium mit Vertretern von Gemeinden, Ministerien, Flughafen und Fluggesellschaften, das sich insbesondere mit dem Streit um die Flugrouten befasst hatte.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 15. Januar 2013 17:03 Uhr

Weitere Meldungen