Das neue Ostkreuz

Anzeige

Das neue Ostkreuz

Drehscheibe Berlin

Ostkreuz

Altes wird bewahrt

Vieles von dem, was heute das Baudenkmal Ostkreuz ausmacht, wird saniert und bewahrt. Natürlich der 1912 erbaute Wasserturm, der weithin sichtbare Orientierungspunkt am Ostkreuz. Aber auch Teile des 1902 auf dem ehemaligen Vorortbahnsteig E errichteten Bahnsteigdaches mit seinen gusseisernen Säulen sowie das wenig später errichtete, von Walzstahlträgern getragenen Dach des Bahnsteigs D. Zu den weiteren Teilen, die erhalten, saniert und neuer Nutzung zugeführt werden, gehört das um 1910 gebaute Beamtenwohnhaus am Ausgang Sonntagstraße.

Die Bewahrung und die weitere Nutzung der historischen und erhaltenswerten Bahnhofsteile erfolgt in enger Abstimmung mit dem Landesdenkmalamt. So zeigt der Bahnhof auch künftig seine Geschichte und die verschiedenen Epochen des Verkehrskreuzes werden sichtbar bleiben.

Die wichtigsten Änderungen für den Bahnverkehr

Richtungsbetrieb statt Linienbetrieb

In Ost-West-Richtung fahren künftig alle Züge stadteinwärts von einem Bahnsteig; ebenso von einem Bahnsteig alle Züge stadtauswärts. Richtungsbetrieb statt Linienbetrieb sagen die Eisenbahner dazu. In Ostbahnhof, Warschauer Straße und Ostkreuz gibt es künftig jeweils einen Bahnsteig für stadteinwärts und einen Bahnsteig für stadtauswärts fahrende S-Bahnen. Zwei Gleise stehen pro Richtung zur Verfügung.

Neue Regionalbahnsteige

An den Fernbahngleisen des Ringes und der Strecke nach Frankfurt (Oder) entstehen Regionalbahnsteige, der Bau von Regionalbahnsteigen und der Wiederaufbau des zweiten Gleises an der Ostbahn (der Strecke über Lichtenberg in Richtung Küstrin) wird berücksichtigt.

Bahnsteig A

Da der historische Kern des Bahnhofs, der Bahnsteig A, seine Bedeutung verloren hat, wurde er aufgegeben. Die Züge aus dem Südosten in die Stadt fahren künftig ohne Halt über die Südkurve des Bahnhofs Ostkreuz.

Fazit

Diese Veränderungen bedeuten eine Umgestaltung der Bahnanlagen vom Ostbahnhof bis vor die S-Bahnhöfe Rummelsburg und Nöldnerplatz sowie zwischen Treptower Park und Frankfurter Allee – auf mehr als drei Kilometern auf der Stadtbahn und gut einem Kilometer auf der Ringbahn.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.deutschebahn.com/ostkreuz

Das neue Ostkreuz

Aktualisierung: 20. November 2015