Rauch
Was du über Cannabis wissen solltest
Du entscheidest selbst!
Was du über Cannabis wissen solltest
Du entscheidest selbst!

Eine 2 .500 Jahre alte Entdeckung:
Die Geschichte von der Nutzpflanze bis zur verbotenen Droge Cannabis

Wusstest du eigentlich…
im Jahr… 1455 druckte Gutenberg die erste Bibel auf Hanfpapier
… 1492 segelte Kolumbus mit Segeln und Tauen aus Hanf nach Amerika
… 1870 fertigte Levi Strauss die erste Jeans aus Hanf in den USA
… 1945 erfolgte Verbot von Cannabis weltweit
… 1970 entwickelte sich Cannabis nach Alkohol zu der am häufigsten konsumierten Rauschdroge

Was dir diese Seite zeigen soll, sind nicht nur die gesundheitlichen und sozialen Folgen von Cannabiskonsum. In Zeiten der hohen Risiko- und maximalen Konsumbereitschaft geht es uns darum, dir Infos an die Hand zu geben und deine Risikokompetenz zu steigern. Es geht auch darum, die Sicht auf Cannabis zu erweitern, die Gefahr von Missbrauch zu reduzieren und da, wo Probleme auftreten, effektiv und schnell zu handeln.

Cannabis – ein heiss umstrittenes
Thema in Berlin

Nirgendwo in Deutschland wird mehr Cannabis konsumiert, als in Berlin. Jugendliche kommen hier leicht an diese Droge. Studien belegen: 17,2 Prozent der 15- bis 17jährigen Jugendlichen haben Erfahrung mit Cannabis, bei den 18- bis 24jährigen sind es 46,4 Prozent. Inzwischen ist Marihuana in Teilen der Gesellschaft als sanftes Rauschgift akzeptiert und auch in der Öffentlichkeit wie selbstverständlich präsent. Dabei ist vielen nicht bewusst, dass sich die Droge und der Konsum verändert haben. Doch wie gefährlich ist Cannabis eigentlich? Hier findest Du alle Infos.

Wie wird Cannabis konsumiert?

Cannabis, der lateinische Name für Hanf, kann über die Lunge in Form von Rauch und Dampf oder über den Magen als Nahrungsmittel aufgenommen werden. Der in der Cannabispflanze enthaltene Hauptwirkstoff THC (Tetrahydrocannabinol) ist das, was Cannabis zur verbotenen Droge macht. THC ist in Blüten, Blättern und dem Harz der weiblichen Pflanze enthalten.

Generell ist zu sagen: Cannabiskonsum gibt es heute europaweit über alle sozialen Schichten hinweg. Er scheint beinahe eine Selbstverständlichkeit zu sein. Was sich in den letzten Jahren verändert hat, ist die Konzentration des Wirkstoffs. Durch die Treibhauszucht unter Kunstlicht und mit optimaler Bewässerung ist lokal angebautes Cannabis immer besser verfügbar. Dabei werden die Samen spezieller Züchtungen verwendet, die schneller wachsen, eine reichere Ernte bringen und einen hohen THC-Gehalt vorweisen. Heute existiert daher bei Cannabis ein sehr breites Spektrum an Produktqualitäten mit unterschiedlich starker Wirkung.

Echt jetzt!?!

Cannabis ist gesünder als andere Drogen - Wir räumen auf mit den Mythen rund um Cannabis und Kiffen

Cannabis ist harmloser als andere Drogen?

Zum Vergleich: Ein Glas Wein ist nicht unbedingt gefährlicher als ein Glas Bier. Ausschlaggebend ist, wie viel, wie häufig und in welchen Situationen getrunken wird. Dies gilt genauso für Cannabis. Hinzu kommt, dass nicht alle Menschen gleich auf Cannabis reagieren. Manche sind empfindlicher als andere. Wichtig ist das Konsummuster. Besonders problematisch wird es, wenn der Konsum schon in jungen Jahren beginnt. In der Pubertät ist das Gehirn noch nicht ausgereift und der Wirkstoff THC kann sich in dieser entscheidenden Zeit besonders schädlich auswirken. Wichtige Funktionen des Gehirns können dadurch dauerhaft beeinträchtigt werden, vor allem die Reizfilterung, die Konzentrationsfähigkeit, das Gedächtnis und die Fähigkeit zur sozialen Interaktion.

Interview mit Jan, heute 30 Jahre alt, in der Gastronomie tätig:

„Ich hatte viele Arbeitsstunden, lange Arbeitstage und habe Cannabis wirklich zum Runterkommen genommen…“

Fallbeispiel zum Download „Jan“

Interview mit Dennis, heute 29 Jahre alt, Industriekaufmann:

„Ich hatte echt den Eindruck, richtig den Durchblick zu haben, fühlte mich wie ein richtiger Philosoph…“

Fallbeispiel zum Download „Dennis“

Informieren, nachdenken, austauschen und diskutieren ist cooler, als Verbote.

Kampagnen Videos

Kampagnenvideo „Waschmaschine“

Kampagnenvideo „Mops“

Kampagnenvideo „Katze“

My Story
My Story