Wirtschaft » Startups » Interviews

Retresco-Gründer Alexander Siebert

Retresco ist Spezialist für semantische Suche, Technologielieferant und Berater. Wir haben den Gründer Alexander Siebert zu seiner Arbeit in Berlin befragt.
Alexander Siebert
Alexander Siebert © Presse / retresco

Berlin gilt als StartUp-Hochburg – Wie erklären Sie sich diesen Trend?

Berlin ist einzigartig und wird mehr und mehr zu einer offenen Weltstadt. Das zieht junge, kreative und motivierte Menschen an, auch weil sie hier auf Gleichgesinnte treffen. Der Austausch in der StartUp-Szene ist rege und ausgesprochen produktiv. Außerdem bietet Berlin eine tolle Infrastruktur: günstige Mieten und Büros, grünes Umland und nach der Arbeit immer noch etwas zu entdecken.

Inwieweit beeinflusst die Atmosphäre der Stadt Ihre Arbeit hier?


Die vielen Cafés in den Straßen von Kreuzberg und Friedrichshain sind ein wunderbar kreativer Arbeitsplatz. Hier spürt man den Aufbruch ganz besonders und lernt interessante Menschen kennen. Ich lasse mich von der Begeisterung anstecken und kehre mit neuen Ideen ins Büro zurück.

Ihr persönlicher Lieblingshotspot in der Stadt? Wo halten Sie sich gern auf?

Am liebsten bin ich im Friedrichshain unterwegs, für mich ist das der ehrlichste Kiez.

Können Sie die Geschäftsidee, die hinter Retresco steht, in drei Sätzen beschreiben?

Retresco ist Technologiedienstleister, Softwareproduzent und Berater. Als Computerlinguisten entwickeln wir komplexe semantische Suchlösungen für Webseiten mit besonders vielen Inhalten, zum Beispiel für Onlineauftritte von Medienhäusern, und helfen unseren Kunden bei ganz individuellen Problemstellungen.

Wie groß ist Ihr Team?
Aktuell sind wir 15 feste Mitarbeiter, je nach Bedarf greifen wir auf unseren Pool an bewährten Freelancern zu. 2012 werden wir weiter wachsen und sind immer auf der Suche nach motivierten und kreativen Köpfen für unser Team.

Wie viel Stunden pro Woche arbeiten Sie für Ihr StartUp?

Als Geschäftsführer ist man viel unterwegs, mein durchschnittliches Wochenpensum beträgt 60 bis 70 Stunden. Wenn man mit Leidenschaft bei der Sache ist, ist Arbeitszeit jedoch relativ. Und ich liebe, was ich tue. Die Zeit mit meiner Familie ist mir aber ebenso wichtig.


Stichwort Marketing: Was unternehmen Sie um Retresco noch bekannter zu machen?

Das machen unsere Kunden für uns, die Qualität unserer Arbeit hat sich rumgesprochen. Darüber setzen wir auf eine gute Pressearbeit und haben einen Blog, in dem wir regelmäßig über unsere Projekte und Entwicklungen der Branche schreiben. Man trifft uns auf Messen und Kongressen, nicht selten auf der Bühne bei Fachvorträgen.

Nutzen Sie Tools wie Social Networks oder Twitter, um auf sich aufmerksam zu machen? Wenn ja wie?

Hier vermischt sich Arbeit und Privates. Unsere Mitarbeiter twittern privat und sprechen hier auch über Retresco. Ansonsten bloggen wir über Themen aus dem Unternehmen, aber auch über alles Interessante rund um Daten und Sprache.

Wenn Sie jungen Gründerinnen und Gründern einen Tipp geben könnten, welcher wäre das?

Gerade weil sich die Online-Branche schnell entwickelt, sollten Gründerinnen und Gründer ihr Konzept und ihr Produkt stets in Fragestellen: Was braucht der Markt wirklich? Zudem sollte man den Austausch mit anderen StartUps unbedingt suchen und aktiv nutzen.

Ihr Tipp für den Internettrend 2012?

2012 werden Inhalte im Internet immer mehr personalisiert werden. Das Internet wird Nutzern zunehmend die Informationen liefern, die für sie auch wirklich interessant und relevant sind. Facebook, Google und Amazon arbeiten bereits erfolgreich mit dieser Methode – ich bin sicher, dass im kommenden Jahr auch immer mehr Medienhäuser die Chance nutzen und den Online-Markt neu für sich erschließen.

Aktualisierung: Donnerstag, 18. Februar 2016 16:46 Uhr
(Bilder: Messe Berlin GmbH; Somuchmore; Anna Blancke, TIP Verlag GmbH & Co. KG ; Arne Janssen/BerlinOnline; Berlin Tourismus & Kongress GmbH; dpa; scx.hu/hbrinkman; Screenshot Berlin.de)

Das Wetter

max 26°C
min 17°C
Teils bewölkt mit vereinzelten Schauern Weitere Aussichten »

Die wichtigsten Messen in Berlin

Messegelände unter dem Funkturm (Messe Berlin)
Die wichtigsten Messen in der A-Z Übersicht oder nach Veranstaltungsort sortiert. mehr »

Berliner Gründer im Interview

Gründer Johannes Klose
Berlin ist auch Internethauptstadt. Wir treffen regelmäßig Berliner Gründer/innen zum Interview. mehr »

Exklusiv, professionell, erstklassig.

Vertrieb Axica Catering
Top-Caterer für Firmencatering, Eventcatering, Messecatering und Biocatering machen Ihre Veranstaltung in Berlin zu einem kulinarischen Ereignis. mehr »

Service

Restaurant-Guide Berlin 

Brechts
Die volle gastronomische Vielfalt Berlins erleben. Über 3500 Restaurants mit Beschreibung und mehr » 

Reiseservice Business

Metrotram der BVG am Alexanderplatz
Finden Sie im Bereich Reiseservice z.b. alle Abflüge und Ankünfte an Berliner Flughäfen in der Live-Übersicht. mehr »

Business- und Tagungshotels in Berlin

Eurostars Berlin
Ob Tagung, Geschäftstermine, ein Besuch auf der Messe oder einfach nur Sightseeing mit der Firma: Berlin bietet eine Vielzahl an zentralen Business- und Tagungshotels. mehr »

Teambuilding & Incentive

Kanu fahren
Wie aus einem Haufen bunt zusammengewürfelter Mitarbeiter eine schlagkräftige Abteilung machen? Ideen für Teambuilding-Maßnahmen in Berlin im Überblick. mehr »

Gewerbeimmobilien finden

Gewerbeimmobilien in Berlin
Finden Sie mit Berlin.de und Immonet.de Büros, Grundstücke, Praxen und mehr. mehr »

Eventagenturen

Volle Messehalle
Eventagenturen kümmern sich um die komplette Logistik von Veranstaltungen. mehr »

Stellenmarkt für Fach- und Führungskräfte

Stellenmarkt Berlin
Jobs, Stellenangebote, Arbeit in Berlin für Fach- und Führungskräfte. mehr »