Direkt zum Inhalt der Seite springen

Messegelände

In der Nähe des Kurfürstendamms im Berliner Bezirk Charlottenburg, befindet sich das Gelände der Messe Berlin. Nahezu alle großen Messen in der Hauptstadt haben hier ihren Standort.







Folgende internationale Leitnmessen finden in Berlin statt:
10 Vorteile des Messegeländes
  1. Hallenfläche
    160.000 m² Hallenfläche verteilen sich auf 26 Messehallen, die alle miteinander verbunden sind: Besucher gelangen trockenen Fußes durch die Veranstaltung. Ob flächendeckende oder mehrere parallel stattfindende Messen - das Gelände ist problemlos unterteilbar. Ein flexibles Leitsystem ermöglicht eine veranstaltungsindividuelle Führung der Besucher.

  2. Besucherströme
    Die Besucherströme können nach Bedarf auf die Eingangsbereiche verteilt werden: Bei Großveranstaltungen verteilt sich das Besucheraufkommen gleichmäßig auf die Eingänge im Süden, Norden und Osten.

  3. Anlieferverkehr
    Nahezu jede Halle ist vom Anlieferverkehr bis 8 t Achslast ebenerdig befahrbar. Die Nutzung von Lastenfahrstühlen entfällt weitestgehend - das spart Ausstellern Zeit und Geld.

  4. Kostengünstige Anschlüsse
    Installationsdoppelböden oder Kanalraster in den Schwerlasthallen ermöglichen schnelle und kostengünstige Anschlüsse von Wasser, Strom, Gas und digitaler Kommunikation an jedem Punkt der Halle. Unkomplizierte und variable Standplanungen sind auf diese Weise möglich.

  5. Gleisanlagen
    3.400 lfd.Meter Gleis und weitere erforderliche Infrastruktur stehen für die Präsentation schienengebundener Fahrzeuge zur Verfügung.

  6. Sommergarten
    Der Sommergarten - 10.000 m² zentral gelegenes, begrüntes Freigelände: Aus allen Hallenübergängen ist der direkte Zugang zum Sommergarten möglich.

  7. Serviceeinrichtungen
    Ob Ausstellerservice-Center, Gastronomie, Tagungsräume oder Büros - die Serviceeinrichtungen sind für alle Messe- und Kongresspartner schnell zu erreichen.

  8. Verbindungsbauwerk
    Die organisatorische Verbindung zwischen dem Messegelände Berlin und Europas größtem Kongresszentrum, dem ICC Berlin, wird durch ein Brückenbauwerk ergänzt.

  9. Öffentlicher Nahverkehr
    Die hervorragende Anbindung des Messegeländes an eines der besten Nahverkehrsnetze der Welt ermöglicht eine schnelle und bequeme Anreise. Die Fahrzeit der S-Bahn, die im 10-Minuten-Takt verkehrt, beträgt vom Bahnhof "Zoologischer Garten" zum Bahnhof "Messe Süd" 10 Minuten.

  10. Flughäfen und Autobahnanschluss
    Über die direkte Anbindung an die Autobahn ist das citynahe Messegelände mit den beiden internationalen Berliner Flughäfen direkt verbunden. Dem Individualverkehr stehen insgesamt 12.000 Parkplätze zur Verfügung. Taxistationen befinden sich an allen Eingangsbereichen.


    (Quelle: Messe Berlin)