Deutschkurse für Geflüchtete

gefördert von der Senatsverwaltung Arbeit, Integration und Frauen

Diese Kurse richten sich an Flüchtlinge, Asylsuchende und Personen mit Aufenthaltserlaubnis aus humanitären Gründen, die keinen Zugang zu Integrationskursen oder anderen Sprachkursen haben.

Die Kurse umfassen 4 bis 5 Module im Umfang von 80 bis 120 Unterrichtsstunden. Die maximale Förderung pro Teilnehmender beträgt 400 Unterrichtstunden. Die Kurse enden mit einer (anerkannten) Abschlussprüfung auf der Sprachniveaustufe A1 oder A2. Die Teilnehmenden erhalten die Unterrichtsmaterialien im Kurs.

Wer kann die Kurse besuchen?

Geflüchtete, die

  • keine Berechtigung zur Teilnahme an einem anderen, aus öffentlichen geförderten Mitteln kostenlosen Deutschkurs haben (z.B. Integrationskurs oder ESF-geförderten Kursen),
  • nicht mehr schulpflichtig sind
  • und in Berlin gemeldet sind

Wie melden Sie sich an?

Kommen Sie in unsere Anmeldung und Beratung!

Welche Unterlagen müssen Sie mitbringen?

  • Aufenthaltsgestattung
  • Meldebescheinigung

Online-Kurssuche

Die Anmeldung zu allen Deutschkursen der Berliner Volkshochschulen ist nur persönlich möglich.

Zurück zur Startseite Deutschkurse