Direkt zum Inhalt der Seite springen

Bildungsprämie sichern – in Ihrer Volkshochschule!

Was ist die Bildungsprämie?

Die Bildungsprämie ist ein staatlicher Zuschuss zu Ihrer persönlichen und beruflichen Weiterbildung in Höhe von max. 500,00 €. Mindestens die gleiche Summe müssen Sie selbst für die Weiterbildung aufbringen.

Für welche Kurse der Berliner Volkshochschulen bekommen Sie die Bildungsprämie?

Die Berliner Volkshochschulen bieten förderfähige Kurse vor allem in folgenden Programmbereichen an:

Bitte beachten Sie: Wenn Sie sich zu einem unserer Kurse anmelden und dabei den Prämiengutschein einlösen möchten, können Sie dies nur in der Geschäftsstelle der den Kurs durchführenden Volkshochschule tun. Die Onlineanmeldung ist hierfür nicht geeignet.

Die Kurse müssen der persönlichen, allgemeinen beruflichen Weiterbildung dienen und Ihrem empfohlenen Weiterbildungsziel entsprechen.

Für viele der förderfähigen Kurse können Sie Bildungsurlaub beantragen, das heißt bezahlte Freistellung von der Arbeit für die Zeit der Teilnahme an der Fortbildung.

Wer hat Anspruch?

Den Anspruch haben alle Erwerbstätigen, deren zu versteuerndes Jahreseinkommen 20.000 € (bzw. 40.000 € bei Verheirateten) nicht übersteigt. Die Bildungsprämie kann alle zwei Kalenderjahre beantragt werden.

Förderberechtigt sind Erwerbstätige in verschiedenen Formen: Angestellte, Selbständige, mithelfende Familienangehörige und Berufsrückkehrer/innen. Berechtigte Personen müssen durchschnittlich mindestens 15 Stunden in der Woche erwerbstätig sein.

Nicht gefördert werden:
- Frauen und Männer, die ALG I oder ALG II erhalten
- Frauen und Männer, die Anspruch nach dem AFBG (Meister-Bafoeg) haben
- Frauen und Männer ohne Arbeitserlaubnis für Deutschland
- Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildene, Studierende oder Rentner/innen und Pensionäre

Wie beantragen Sie die Bildungsprämie?

Den Prämiengutschein gibt es in einer der zuständigen Beratungsstellen. Am schnellsten finden Sie eine Beratungsstelle in Ihrer Nähe über die Übersichtskarte auf dem Webportal(Externer Link) des Bundesministerium für Bildung und Forschung.
Oder Sie rufen die kostenlose Hotline an: 0800 2623000.

Warum ist eine Beratung notwendig?

Während des eingehenden Beratungsgespräches legen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit Ihnen gemeinsam das Ziel der Weiterbildung fest und schlagen Ihnen geeignete Anbieter von Weiterbildungskursen vor – zum Beispiel die Volkshochschulen.
Dort buchen Sie Ihren Kurs, dabei wird der Gutschein verrechnet. Sie dürfen also erst dann buchen, wenn Ihnen die Beratungsstelle den Gutschein ausgestellt hat.

Wo finden Sie weitere Informationen?

BMBF Logo

Gefördert von:

Bundesministerium für Bildung und Forschung

ESF Logo



Europäischer Sozialfond

EU Logo



Europäische Union