Direkt zum Inhalt der Seite springen

Wassergymnastik, Aqua-Fitness

Wassergymnastik und Aqua-Fitness können sowohl im tiefen als auch im hüfthohen Wasser durchgeführt werden. Gymnastik im Wasser hat den Vorteil, dass sich das Körpergewicht der Übenden verringert, was zu einer Entlastung der Muskeln und Gelenke sowie der Wirbelsäule und der Bandscheiben führt. Die Verletzungsgefahr bei diesen Übungen ist sehr gering. Die Intensität der Bewegungen im Wasser ist aufgrund des großen Wasserwiderstandes hoch.
Aqua-Fitness ist eine gesteigerte Form der Wassergymnastik. Durch den Einsatz von Handgeräten und eine höhere Geschwindigkeit bei der Übungsdurchführung wird die Herz-Kreislauf-Leistung verstärkt, denn eine Verdoppelung der Geschwindigkeit führt zum Beispiel zu einer Vervierfachung des Wasserwiderstands. Aqua-Fitness ist deshalb auch ein wirkungsvolles Konditionstraining.

Kurse anzeigen zum Thema "Wassergymnastik, Aqua-Fitness"
Der Link führt zur Kursdatenbank der Berliner Volkshochschulen. In einem neuen Fenster erhalten Sie eine Liste mit aktuellen Kursangeboten. Hier können Sie sich Detailinformationen zu jedem Kurs anzeigen lassen, sich sofort online anmelden oder eine neue Suche starten.

Teilnahmevoraussetzungen

Wassergymnastik und Aqua-Fitness sind für Männer und Frauen aller Altergruppen geeignet. Wenn nicht anders angegeben, können auch Nichtschwimmer/innen teilnehmen. Bei Vorliegen einer Herz- oder Kreislauferkrankung muss vorher ärztlich geklärt werden, ob eine Teilnahme möglich ist.