Erfahrene Führungskräfte - Kooperationsangebote

Starke Partner*innen | Starke Netzwerke |
Kompetenzen erweitern | Zusammenarbeit stärken

Kugeln im Netzwerk Blau

Die Verwaltungsakademie kooperiert seit einigen Jahren mit verschiedenen externen Partnern, um erfahrenen Führungskräften der Berliner Verwaltung die Möglichkeit zu eröffnen „einen Blick über den Tellerrand“ zu bekommen, Netzwerke auch außerhalb der Berliner Verwaltung zu knüpfen und von anderen Organisationen zu lernen.

Das Führungskolleg Speyer

Das Führungskolleg Speyer (FKS) ist bei der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften in Speyer angesiedelt. Seine Aufgabe ist es, ausgewählte Führungskräfte auf die besonderen Anforderungen von Spitzenpositionen in der öffentlichen Verwaltung vorzubereiten.

Dazu bietet das FKS einen besonderen Führungslehrgang an. Der Kurs erstreckt sich über 12 Kurswochen innerhalb rund zwei Jahren. Es handelt sich um eine berufsbegleitende Qualifizierung nach dem Grundmodell des Training on the job. Das FKS ist in besonderer Weise auf die Anforderungen eines modernen Verwaltungsmanagements ausgerichtet und hat einen länder- und fächerübergreifenden Charakter.

Dies spiegelt sich nicht nur in der Zusammensetzung der Teilnehmergruppen mit ihrem vielfältigen Erfahrungsspektrum wider, sondern drückt sich auch im Spektrum der ausgewählten Themen aus, die u.a. mit Referenten aus Wissenschaft, Politik, Verwaltung, Unternehmen, Verbänden und Medien diskutiert werden. Die Kurswochen finden teilweise in Speyer, teilweise in den teilnehmenden Ländern, in Berlin sowie im Ausland statt.

Das Auswahl- und Entscheidungsverfahren über die Teilnahme am Führungskolleg Speyer bei der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften wird ab dem Jahr 2017 von der Verwaltungsakademie Berlin übernommen.

Für das im Februar 2018 beginnende Führungskolleg Speyer bitten wir die Dienststellen um Nennung der ausgewählten Teilnehmer*innen bis spätestens Mitte Oktober 2017.

Die Kosten für das Programm in Höhe von ca. € 8.000,- sowie die Reise- und Unterkunftskosten müssen von den Dienststellen übernommen werden.

Weitere Informationen zum Führungskolleg Speyer

Hertie-School of Governance

Executive MPA: Ein praxisorientiertes Programm

Das “Executive MPA Behörden Spiegel Stipendium” richtet sich an Beschäftigte des (vergleichbaren) höheren Dienstes auf Bundes-, Landes- oder Kommunalebene, bei denen kein Modell der Finanzierung über den Arbeitgeber besteht.

Das Executive MPA Behörden Spiegel Stipendium besteht in einem vollständigen Erlass der Studiengebühren (i.H.v. EUR 28.000) für das in Vollzeit oder berufsbegleitend studierbare Executive MPA Programm. Das Stipendium wird jährlich an eine exzellente Bewerberin / einen exzellenten Bewerber verliehen.

Die Zuerkennung des Stipendiums erfolgt auf Basis der Qualität der Bewerbung, dem Beitrag der Bewerberin / des Bewerbers zur Diversität der Studierendengruppe sowie der finanziellen Bedürftigkeit des Bewerbers/der Bewerberin. Die Vergabe durch die Auswahlkommission erfolgt in einem zweiten Schritt, nach der Bekanntgabe der Zulassungsentscheidung.

Weitere Informationen zum Executive MPA

MEGA Programm

Der deutsch-französische Studiengang „Master of European Governance and Adminstration” (MEGA) bereitet qualifizierte Führungskräfte und Mitarbeiter*innen auf europäische und internationale Aufgaben vor.

Das bilinguale Studium im Zusammenhang der zunehmenden Internationalisierung vermittelt wichtige Kenntnisse und Kompetenzen für die Praxis der deutsch-französischen Zusammenarbeit und der europäischen Verwaltungszusammenarbeit. Der kostenpflichtige Studiengang läuft berufsbegleitend über zwei Jahre an verschiedenen Studienorten.

MEGA Programm Infobroschüre

PDF-Dokument

Trisektorale Führungskräfteentwicklungsprogramme

Das Institut für Verwaltungsmanagement bietet die Möglichkeit, an trisektoralen, externen Führungskräfteentwicklungsprogrammen teilzunehmen. Die Programme bringen Führungskräfte aus allen gesellschaftlichen Bereichen Berlins – Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Kultur und Non-Profit – zusammen.

Diese Programme legen ihren Schwerpunkt auf die gesellschaftliche Dimension von Führungsverantwortung und die Vernetzung unterschiedlicher Führungskräfte in Berlin. Die Zusammensetzung der Teilnehmergruppen lebt von der Vielfalt der unterschiedlichen Bereiche. Deshalb sind für Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Berliner Verwaltung (erfahrene Führungskräfte mit breiter Personalverantwortung) nur sehr begrenzt Plätze reserviert.

Angebote zu Führungskräfteentwicklungsprogrammen: