Inhaltsspalte

Mitmachen!

no leaving

"Superblock trifft Berlin-Mitte: Was lässt sich lernen?"

Paar in Stadt fährt mit Fahrrad in Freizeit
Bild: © Kzenon - Fotolia.com

Das Konzept der Superblocks gewinnt international an Bedeutung. Entwickelt wurde es in Barcelona, um den Straßenraum in den Innenstadtbereichen mehr den dort lebenden Menschen zu widmen. Bei den Superblocks handelt es sich um ein Gebiet, bei dem mehrere Häuserblocks zusammengefasst werden und der Kfz-Verkehr zugunsten der Fußgänger:innen und Fahrradfahrer:innen neu organisiert wird und für den Durchfahrtsverkehr weitestgehend gesperrt ist. Zusätzlich wird der Parkraum auf ein Minimum reduziert und dient in erster Linie den Anrainer:innen. Der neu gewonnene Straßenraum wird umgestaltet und dient als Begegnungsort, Spielfläche oder Grünraum. Während Barcelona 500 weitere Superblocks plant, experimentieren nun auch andere Städte mit dem Konzept.

Was lässt sich aus den vielfältigen Erfahrungen für Berlin-Mitte lernen? Lässt sich das Konzept übertragen, und welche Gebiete würden sich eignen? Worauf muss bei der Umsetzung geachtet werden? Wen braucht es dafür?

Die Veranstaltung widmet sich genau diesen Fragen. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir nicht nur das Konzept genauer beleuchten, sondern auch deren Übertragbarkeit auf den Kontext in Berlin-Mitte diskutieren.

Freitag, 30.04.21, 16.00-18.00 Uhr

https://unistuttgart.webex.com/unistuttgart/j.php?MTID=m124fd9dac4675b049ddc94f396c8190f

Meeting-Kennnummer: 121 215 8050, Passwort: dJEejsRX275

Diskutieren werden wir mit:

Ephraim Gothe

Bezirksamt Mitte, Stadtrat für Stadtentwicklung, Soziales und Gesundheit

Franziska Schreiber

Städtebau-Institut, Universität Stuttgart; Senior Associate, adelphi

Schwerpunkte von Franziska Schreibers Forschungs- und Beratungstätigkeiten bilden die Themen urbane Zukunftsvisionen, Realexperimente, Innovation in der Planungspraxis sowie Co- Kreationsprozesse für nachhaltige und menschenfreundliche Städte. Aktuell lehrt sie zum Konzept der Superblocks und der Umwidmung von Straßenraum in urbane Lebensräume. Gemeinsam mit Studierenden und Anwohner*innen arbeitet sie an Visionen und städtebaulichen Entwürfen für die Gestaltung und Umsetzung eines Superblocks in Stuttgart-West .

Text, Kontakt & Anmeldung: Sozialraumorientierte Planungskoordination, Tel. 030 9018 42390, petra.patz-drueke@ba-mitte.berlin.de

1. Runder Tisch Weinbergsweg 2021

Donnerstag, 15.04.2021 von 19:00-21:00 Uhr

via GoToMeeting

https://global.gotomeeting.com/join/835423109

Einwahl per Telefon: +49 721 9881 4161
Zugangscode: 835-423-109

changing cities lädt ein zum Kiezblock Wöhlertkiez

Wöhlertstraße

Mo, 12.04.2021 um 14:00 Uhr
Teilt ihr auch die Vision einer menschengerechten Stadt und Kiezen ohne motorisierten Durchgangsverkehr? Mit Kiezblocks (Inspiration hierfür sind die Superblocks aus Barcelona) wollen wir genau das erreichen.
Im Rahmen des Treffens wollen wir unsere Erfahrungen, unser Wissen und unsere Pläne zum Thema zusammentragen. Habt Ihr gute Ansätze für die menschenfreundliche Umgestaltung vom Wöhlertkiez gefunden? Welche Erfahrungen habt Ihr mit anderen Anwohner:innen und Verkehrsteilnehmer:innen gemacht?
Mit Eurem Wissen, Euren Ideen und Euren Zauberkräften wird unsere gemeinsame Vision schon bald Wirklichkeit werden!
Mehr Informationen und Inspiration gibt es auf www.kiezblock.de

https://zoom.us/j/94764747669?pwd=bk9OUVlxY3dLNm1Hb21PNk1LcU40Zz09 (Link zur Teilnahme)
Meeting-ID: 947 6474 7669
Kenncode: 257281

Runder Tisch Senior:innenarbeit

Gemaltes Gesicht

Auch in der Brunnenstraße Süd treffen sich vier Mal im Jahr Akteure und Interessenten, die sich zum Thema Seniorenarbeit austauschen. Etwa sieben Prozent unserer Einwohnerschaft gehören zu dieser Zielgruppe, Herausforderungen im Alltag sind jedoch ähnlich wie in jeder Bezirksregion. In 2021 finden die Runden Tische am 14.01./11.03./10.06. und am 11.11. statt. Start ist um 13:00 Uhr momentan via zoom. Gerne sende ich Ihnen den Einladungslink zu. Unser Jahresthema ist die Mobilität im Sozialraum. Gemeinsam wollen wir starten zu dokumentieren, welche Orte noch nicht barrierefrei sind. Haben Sie Interesse mitzuwirken?

Brunnenstraße Süd bleibt sauber!

Brunnenstraße Süd bleibt sauber

Bitte achten auch Sie auf Sauberkeit in der Bezirksregion. Sehen Sie Vermüllung auf den Straßen und ärgern sich auch darüber? Laden Sie sich die Ordnungsamt-App runter: hier können Sie jederzeit die Punkte melden, an denen Unrat steht.
Am 25.09.2021 wird es am nördlichen Zionskirchplatz eine kostenfreie Sperrmüllaktion geben. In der Zeit von 8 bis 12 Uhr werden Sie dort alles los.
Die Aktion ist gefördert durch das Bezirksamt Mitte von Berlin.