Boys`Day

Boys Day Logo
Wieder bei uns: der Boys`Day Bild: Stabi SZ

Zwölf lebhafte Kinder wuseln um Toby und wollen, dass er ihnen etwas vorliest. Es ist 10:00 Uhr, die Kindergartengruppe hat einen Besuchstermin in der Stadtteilbibliothek Lankwitz und wird heute nicht nur von der Bibliothekarin, sondern auch von Toby Schulz, 13 Jahre alt und Teilnehmer des Boys’ Day 2017, betreut. Gleich darf er seine Englischkenntnisse anwenden, denn einige der kleinen Gäste sind aus Korea und können bisher nur Englisch sprechen und verstehen – kein Problem für den jungen Mann. Zwei Stunden vorher hat er seinen „Schnuppertag“ in der Bibliothek angetreten und den Mitarbeiterinnen beim „Aufräumen“ der Bibliothek geholfen. Toby ist begeisterter Nutzer der Öffentlichen Bibliotheken und hat vor einigen Monaten die „digitalen“ Medien entdeckt – er leiht sich Medien über das Tablet aus und ist von dem neuen Service sehr angetan. Eine Buchempfehlung von Toby gibt es auch: Witch und Wizard – Verlorene Welt, ein fantastischer Dreiteiler von John Patterson. In der Gottfried-Benn-Bibliothek konnten vier bibliotheksinteressierte Jungs aus den Klassenstufen 5-8 Einblick erhalten in die Berufe Bibliothekar und FAMI und alle Arbeitsbereiche der Bibliothek durchlaufen. Besonderen Spaß hatten sie beim Folieren von Büchern, in der Rücksortieranlage und bei der Besichtigung des neuen Bücherbusses. Sogar hinter dem Steuer durften sie Platz nehmen. Die Ingeborg-Drewitz-Bibliothek bietet keinen Bus, aber – das ist in Berlins Öffentlichen Bibliotheken selten – eine Buchbinderei. Bei jedem Boys` Day ist das Herstellen kleiner Notizbücher das absolute Highlight.
Insgesamt war es für alle Teilnehmer ein gelungener Tag. Wir freuen uns schon auf den nächsten Boys’ Day!