Inhaltsspalte

Lesebär Sami in der Stadtbibliothek Reinickendorf

Lesebär Sami

Bildvergrößerung: SaMi-Lesebär (1)
Bild: Stadtbibliothek Reinickendorf

ist ein bärenförmiger Roboter, der Kindern aus Bilderbüchern vorlesen kann.
Die Funktionsweise ist vergleichbar mit der Leseeule Luka, die bereits seit einiger Zeit für eine Benutzung vor Ort in der Bibliothek ausgeliehen werden kann. Anders als die Leseeule steht der Lesebär für eine reguläre Ausleihe nach Hause zur Verfügung

Funktionsweise

Um ein Buch durch SAMI vorlesen zu lassen, wird der Bär an das Buch gesteckt und schon fängt er an, die Geschichte vorzulesen. SAMi erkennt immer genau, auf welcher Seite sich das Kind befindet, und liest die entsprechende Seite vor.

Steuerung

Bildvergrößerung: SaMi-Lesebär (2)
Bild: Stadtbibliothek Reinickendorf

Um ein Buch vorlesen zu können, muss der Lesebär mit seiner Eisscholle hinten an das Buch gesteckt werden.
An-/Ausschalten:
2 Sekunden auf seine Mütze drücken

Lautstärke regulieren:
über die Ohren

Erkennt SAMi eine neue Geschichte, lädt er sich die Audiodatei selbständig herunter.

Der Akku kann via USB-Anschluss geladen werden und hält durchschnittlich 10 Stunden durch.
Der Lesebär verfügt über einen Kopfhöreranschluss, mit dem ein Vorlesen lassen auch unterwegs möglich ist.

Lesebär Sami im Bibliotheksbestand

Logo Lesebär SAMI
Bild: Ravensburger

Der einfachste Weg, um die Verfügbarkeit von SAMI in der Bibliothek zu recherchieren, ist, das Wort “Lesebär” in den Suchschlitz einzutippen und als Suchort “Reinickendorf: Ju.bibl. Humboldt-Bibliothek” auszuwählen.

Neben so genannten Startersets, die jeweils eine Sami-Figur, ein Buch, ein Ladekabel sowie eine Anleitung enthalten,
gibt es im Bestand Bücher, die mit dem Lesebär kompatibel sind.
Diese sind erkennbar an dem blauen Sami-Logo auf gelbem Grund links oben in der Ecke des Buches. Sie stehen in der Bibliothek zusammen mit den SAMI Startersets in einem neuen Standort in der Bibliothek.