Michael Wäser: In uns ist Licht

28.05.2018 18:30

Cover: In uns ist Licht / Michael Wäser
Bild: Verlag

Autorenlesung in der Janusz-Korczak-Bibliothek am Montag, den 28.05.2018, 18:30 Uhr

Um 1830 hat sich eine junge französische Adelige in einen Arbeiter der Porzellanmanufaktur Sèvres bei Paris verliebt. Beide sind – lebensgefährlich im Frankreich der Restauration – überzeugte Republikaner und Anhänger der ermordeten Feministin Olympe de Gouges. Mit Leidenschaft schreiben sie sich heimlich teils verliebte, teils politische Briefe, während das Land auf die Juli-Revolution zusteuert.
Im zweiten Erzählfaden hat ein politischer Flüchtling, einst in seiner Heimat Foto-Journalist, sich im heutigen Berlin mit einem älteren Ehepaar angefreundet. Sie bitten ihn, eine ungewöhnliche Serie von Porzellan-Bildern für sie zu fotografieren, die sie antiquarisch erstanden haben. Ist auf einer dieser Platten etwa ein Verbrechen abgebildet? Dokumentieren die Lithophanien gar einen historischen Mord am Ufer der Seine? – Gemeinsam recherchieren sie in Sevres und in der Königlichen Porzellanmanufaktur KPM in Berlin in der Welt des Porzellans – hier beginnen sich die beiden Handlungsebenen zu verbinden.
Michael Wäser, der unter anderem vom Deutschen Literaturfonds für seine literarische Arbeit ausgezeichnet und gefördert wurde, erzählt mit subtiler Kenntnis vom »weißen Gold« und mit großer Begeisterung für das hoch symbolische Material auf zwei Ebenen eine Geschichte vom Kampf um Würde und Freiheit und den Kräften, die diesen Kampf unterdrücken.